Provinzialer in Westfalen-Lipper helfen e.V.

Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.

3000 Euro bringen Verein weiter voran

Ahlen

Zwei Drittel sind fertig, für den Rest stehen bereits weitere Finanzmittel bereit: Mit der stolzen Summe von 300 Euro unterstützt der Verein „Provinzialer helfen“ den Verein „Bürgerradweg Walstedder Straße“. Am Montagvormittag wurde der symbolische Spendenscheck durch Manfred Rasfeld und Michael Esser überreicht. Michael Mertenskötter, Claus Rubbert und Jutta Eckervogt nahmen ihn stellvertretend für ihre Mitstreiter entgegen.

Mitarbeiter und Geschäftsstellen der „Provinzial“-Versicherung wollen die fast ausschließlich ehrenamtliche Arbeit unterstützen, die das Befahren der Walstedder Straße für die Zukunft sicherer machen soll. Der Bürgerradweg sei ein vorbildliches Projekt, lobten die Überbringer. „Mit solchen Spenden helfen wir immer dort, wo die öffentliche Hand nichts gibt oder Mittel fehlen“, beschrieb Rasfeld. „Ein weiterer Schwerpunkt in diesem Jahr ist für uns die Flüchtlingshilfe“, fügte Esser im Gespräch mit den Radwegfreunden an.

Zwar werde sich baulich dieses Jahr nichts mehr tun, informierte Michael Mertenskötter, aber das gute Finanzpolster bestärke die Aktiven nun, motiviert die restliche Umsetzung anzugehen. Er weist allerdings darauf hin, dass es für die bereits fertigen Teilstücke noch keinen Winterdienst gebe.

„Provinzialer helfen“: Manfred Rasfeld (l.) und Michael Esser (M.) überreichten Claus Rubbert, Michael Mertenskötter und Jutta Eckervogt mit Ferdi (v.l.) eine Geldspende.

„Provinzialer helfen“: Manfred Rasfeld (l.) und Michael Esser (M.) überreichten Claus Rubbert, Michael Mertenskötter und Jutta Eckervogt mit Ferdi (v.l.) eine Geldspende.

Aus Ahlener Zeitung am 15. Dezember 2015

Zurück