Provinzialer in Westfalen-Lipper helfen e.V.

Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.

Wir über uns

Die Westfälische Provinzial Versicherung mit Sitz in Münster/Westfalen ist ein traditionsreiches öffentliches Unternehmen, das dem Gemeinwohl verpflichtet ist. Mehrere Tausend Menschen im Innen- und Außendienst sowie in den Geschäftsstellen sind für die Westfälische Provinzial tätig. Aus dem Willen heraus, das große Potenzial an sozialem Engagement aller Beschäftigten zu bündeln, entstand der Verein „Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.“

In einer gemeinsamen Initiative gründeten Vertreter der Geschäftsleitung, des Betriebsrats, Beschäftigte und Versicherungsvermittler der Provinzial am 18.11.2014 den Verein. Die Mitglieder unterstützen die Arbeit des Vereins durch ihre Mitgliedsbeiträge oder durch Spenden. Das Unternehmen verdoppelt die Leistungen der Mitglieder. Dadurch ist ein dauerhaftes und leistungsfähiges Engagement für soziale und gemeinnützige Zwecke gesichert. Zurzeit sind knapp 600 „Provinzialer“ dem Verein beigetreten.

Geführt wird der Verein durch einen vollständig ehrenamtlich arbeitenden siebenköpfigen Vorstand, in dem Beschäftigte aus dem Innen- und Außendienst sowie aus dem Betriebsrat vertreten sind. Aufgrund der umfangreichen Unterstützung durch das Unternehmen liegen die Verwaltungskosten praktisch bei null. Alle erbrachten Beiträge und Spenden kommen den geförderten sozialen Projekten und Vorhaben zugute.

Entsprechend dem aus dem öffentlichen Auftrag der Provinzial abgeleiteten Selbstverständnis, als „Provinzialer“ der Gemeinnützigkeit verpflichtet zu sein, verfolgt der Verein in seinem Geschäftsgebiet Westfalen-Lippe folgende Ziele:

  • Unterstützung sozialer Einrichtungen und Projekte zugunsten der Bevölkerung in Westfalen-Lippe, die sonst kaum oder keine Förderung erhalten
  • Finanzielle Hilfe in akuten subjektiven Notlagen
  • Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements von Bürgern vor Ort
  • Unterstützung des öffentlichen Auftrags der Provinzial durch finanzielle Unterstützung gemeinnütziger Projekte und Initiativen

Dabei sieht sich der Verein in erster Linie dort, wo andere Mittel nicht oder nicht in ausreichendem Umfang vorhanden sind. Förderschwerpunkte liegen in Unterstützung der westfälischen Tafeln, der integrativen Flüchtlings- und Hospizarbeit sowie ähnlichen lokalen gemeinnützigen Initiativen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Außendienstes und der Geschäftsstellen sind dabei „Auge und Ohr“ des Vereins und geben Impulse und Hinweise für förderungswürdige Vorhaben.

Seit der Gründung Ende 2014 hat der Verein in über 80 Fällen Projekte und Einrichtungen mit einem Gesamtvolumen von über 200.000 EUR unterstützt.

(Stand Juli 2017)