Provinzialer in Westfalen-Lipper helfen e.V.

Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.

4.000 Euro für die Arbeit der Tafel

Ibbenbüren

Die Initiative „Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.“ der Westfälischen Provinzial Versicherung hat sich die Aufgabe gestellt, Menschen in Not zu unterstützen. Die Mitglieder des Vereins stellen soziale Einrichtungen in der Region Spenden zur Verfügung und schenken den Menschen damit Hoffnung und Zukunft. „Vor Ort helfen“ ist auch den Mitarbeitern der Geschäftsstelle Ibbenbüren ein großes Anliegen.

Am Mittwoch ließen sich Dr. Katrin Peitz vom Vorstand des Vereins sowie Mitarbeiter der Ibbebnbürener Geschäftsstelle Frank Diekamp und Guido Zeitner von Gabriele Andresen, Leiterin des Sozialkaufhauses, über die Arbeiter der Tafel informieren. Rosi Giesbert, die Vorstandsvorsitzende des Sozialdienstes katholischer Frauen freute sich ebenso über die Spende von 4000 Euro wie die ehrenamtlichen Mitarbeiter. Wer eine Berechtigungskarte der Tafel besitzt, kann dort für geringe Geldbeträge Lebensmittel einkaufen. 51 Ehrenamtliche kümmern sich um die Abholung der Ware. Das Angebot nehmen Flüchtlinge wahr, aber auch Hartz-IV-Empfänger und Rentner gehören zu den etwa 300 Kunden.

Aus Ibbenbürener Volkszeitung am 25. Februar 2016

Zurück