Provinzialer in Westfalen-Lipper helfen e.V.

Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.

DRK und Mütterzentrum erhalten Spenden

Beckum

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Beckum ist mit einer Spende in Höhe von 2000 Euro bedacht worden.

Das Geld stellten die heimische Versicherungsagentur der Brüder Guido und Michael Kleinewiese sowie der Verein „Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen“ zur Verfügung.

Die Summe kommt unter anderem der Suppenküche im DRK-Haus am Werseweg zugute. Zwei Mal in der Woche versorgt dort ein Team von rund einem Dutzend ehrenamtlich tätiger Frauen etwa 50 Besucher mit einem Mittagessen. Außerdem betreibt das Rote Kreuz in dem Haus eine Kleiderkammer, für die ständig Nachschubbedarf besteht. Zudem findet am Werseweg einmal im Monat ein Seniorencafé statt.

Sogar 5000 Euro spendeten das Unternehmen Kleinewiese und der Verein „Provinzialer helfen“ an das Beckumer Mütterzentrum. Sonja Kienzle nahm die Summe in Empfang.

Das Geld fließt in die Finanzierung eines Autos. Das benötigt das Mütterzentrum bei seiner Aufgabe, minderjährige, nicht von Erwachsenen begleitete Flüchtlinge zu betreuen. Derzeit versorgt die Einrichtung 24 junge Menschen in drei Wohnungen in Beckum und Beelen.

Sonja Kienzle berichtete, ein eigenes Auto sei sowohl im Alltag hilfreich, wenn es etwa um Behördengänge oder auch Arztbesuche gehe. Das Fahrzeug soll aber auch dazu dienen, um mit den Jugendlichen Ausflüge zu unternehmen, damit sie „etwas Schönes erleben und den Kopf frei kriegen“, wie Sonja Kienzle es ausdrückte.

Das DRK-Team am Werseweg freute sich über die Spende in Höhe von 2000 Euro. Das Geld stellte das hei- mische Versicherungsunternehmen der Gebrüder Kleinewiese und der Verein „Provinzialer helfen“ zur Verfügung. Die Summe kommt unter anderem der Suppenküche im DRK-Haus am Werseweg zugute.

Das DRK-Team am Werseweg freute sich über die Spende in Höhe von 2000 Euro. Das Geld stellte das hei- mische Versicherungsunternehmen der Gebrüder Kleinewiese und der Verein „Provinzialer helfen“ zur Verfügung. Die Summe kommt unter anderem der Suppenküche im DRK-Haus am Werseweg zugute.

5.000 Euro gingen an die Flüchtlingshilfe des Mütterzentrums. Unser Bild zeigt (v. l.) Michael Kleinewiese, Sonja Kienzle vom Mütterzen- trum, Anne Wimmersberg vom Verein „Provinzialer helfen“ sowie Guido Kleinewiese

5.000 Euro gingen an die Flüchtlingshilfe des Mütterzentrums. Unser Bild zeigt (v. l.) Michael Kleinewiese, Sonja Kienzle vom Mütterzen- trum, Anne Wimmersberg vom Verein „Provinzialer helfen“ sowie Guido Kleinewiese

Aus Die Glocke am 30. Januar 2016

Zurück