Provinzialer in Westfalen-Lipper helfen e.V.

Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.

5.000 € für die ambulante Hospizbewegung in Dülmen

Dülmen

In großer Runde überreichten Geschäftsstellenleiter Detlev Kuhlmann und Kira Niehoff sowie Friedhelm Dienst und Harald Schütz vom Verein „Provinzialer helfen“ eine Spende über 5.000 EURO für die ambulante Hospizbewegung in Dülmen.

Über 40 geschulte ehrenamtliche Helfer, davon gut 30 in der direkten Sterbe- und Trauerbegleitung  unterstützen Erwachsene, Jugendliche und Kinder im Rahmen von Trauergruppen oder auch in der Einzelbetreuung. In guter Zusammenarbeit mit dem stationären Hospiz, der Palliativstation des Krankenhauses sowie dem Palliativnetzwerk des Kreises Coesfeld erhalten Betroffene eines Trauerfalls Hilfe, die ansonsten nicht möglich wäre. Gerade in der Trauerbegleitung sind die ehrenamtlichen Helfer vollständig auf Spenden angewiesen. Große Freude und Dank deshalb von der ambulanten Hospizbewegung in Dülmen an die Provinzialbeschäftigten für die Unterstützung und Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit.

Zurück