Provinzialer in Westfalen-Lipper helfen e.V.

Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.

5.000 € für Autismushof Ochtrup

Ochtrup

5.000 € für den Förderverein des Autismushofes in Ochtrup.

(mehr …)

Provinzialer helfen der Tafel mit 4000 Euro

Neheim

Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der Provinzial-Geschäftstelle Schröder, Tetampel & Ufer OHG aus Neheim konnten mit der Unterstützung des Vereins „Provinzialer Helfen” eine Spende in Höhe von 4000 Euro an die Arnsberger Tafel übergeben werden.

(mehr …)

500 € für Farid’s QualiFighting

Münster

Das sozial-interaktive Sport- und Bildungskonzept Farid’s QualiFighting eröffnet Kindern und Jugendlichen aus sozialen Brennpunkten einen nachhaltigen Zugang in die Gesellschaft.

(mehr …)

500 € für Apostelkita

Münster

Für Erwachsene ist Wasser nur ein Element, für Kinder aber ist es das allerschönste Spielzeug der Welt. Und endlich kann auch im Garten der Evangelischen Kindertageseinrichtung an der Apostelkirche wieder Wasser durch Kinderhände fließen, denn eine nagelneue Wasserspielanlage samt Pumpe wurde installiert. Möglich wurde dies mit Hilfe des Vereins zur Förderung des Evangelischen Apostelkindergartens Münster e.V. und dank großzügiger Spenden von Einzelpersonen und Unternehmen.

(mehr …)

4.000 € für Kinder- und Jugendpsychiatrische Universitätsklinik Hamm

Hamm

Über eine Spende des Vereins „Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.“ in Höhe von 4.000 Euro freut sich die Kinder- und Jugendpsychiatrische Universitätsklinik Hamm des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ganz besonders. Die Unterstützung kommt dem Aufbau einer Fahrradstation auf dem Klinikgelände zugute. Durch die Anschaffung von Fahrrädern können die Kinder und Jugendlichen während ihrer Behandlungsdauer alltagsbezogene Aufgaben selbständig erledigen oder diese für ihre Freizeitaktivitäten nutzen. Mit Hilfe dieser Spende werden im kommenden Frühjahr zehn neue Räder angeschafft. „Die meisten Patienten kommen ohne Fahrräder zu uns, möchten und sollen während der Behandlungsdauer aber gerne mobil bleiben“, sagte Dr. Daniel Napieralski-Rahn, Kaufmännischer Direktor der Klinik.

(mehr …)