Provinzialer in Westfalen-Lipper helfen e.V.

Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.

Herzkissen für Maria und Josef-Hospital Greven

Greven

„Solch eine grosse Menge Herzkissen haben wir noch nie bekommen.“ Chefarzt Dr. Akbar Ferdosi und seine Mitarbeiterinnen von der Brustkrebsstation des Krankenhauses Greven waren sichtlich überrascht.

106 selbstgenähte Kissen übergaben Brigitte Wolff-Vorndieck vom Mehrgenerationenhaus Saerbeck, eine mehrköpfige Abordnung des ehrenamtlichen Nähteams und Harald Schütz vom Verein „Provinzialer helfen“. Weitere sollen folgen, denn dank der finanziellen Unterstützung des Provinzialvereins für die Anschaffung des erforderlichen Materials ist die weitere Produktion zunächst einmal gesichert. „Die Herzkissen entlasten die Operationsnarben der betroffenen Patientinnen und geben ihnen darüber hinaus ein Stück persönliche Motivation für den Genesungsprozess. Alle Patientinnen nehmen die Kissen nach ihrer Entlassung mit nach Hause, manche fragen sogar nach, ob sie ein neues bekommen könnten, wenn das ursprüngliche abgenutzt ist,“ unterstreicht Dr. Ferdosi die positive Wirkung der Herzkissen. „Gut ein halbes Dutzend ehrenamtlich tätige Näherinnen produzieren die Kissen mit ihren eigenen Nähmaschinen im Mehrgenerationenhaus laufend nach. Auch sie hat sehr motiviert, dass mit der Spende des Provinzialvereins die weitere Arbeit für das Krankenhaus Greven gesichert ist, herzlichen Dank nach Münster an alle, die das ermöglicht haben,“ freuten sich auch Brigitte Wolff-Vorndieck und die mitgekommenen Näherinnen des MGH.

3.000 € für Der Bunte Kreis

Münster

Über eine Spende von 3.000 € durch den Verein „Provinzialer helfen“ freut sich der Bunte Kreis Münsterland e.V. Der Bunte Kreis kooperiert mit vier Kliniken in Münster, Rheine und Coesfeld und betreut dort chronisch und schwerkranke sowie risiko- und frühgeborene Kinder und deren Familien.

(mehr …)

Therapie mit Pfeil und Bogen

Bottrop

Mit einer großzügigen Spende von 2.000 Euro überraschte der Verein „Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.“ jetzt das Team der Bottroper Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).

(mehr …)

500 € für Wasserlauf

Leer

Das Gelände am katholischen Kindergarten Ss. Cosmas und Damian wird bald um eine Attraktion reicher.

(mehr …)

3.000 EUR für die Aktion „Sanitäter vor Ort“ in Recke

Recke

Geschäftsstellenleiter Andreas und David Sandmann und Harald Schütz vom Verein „Provinzialer helfen“ überreichten die gemeinsame Spende vor Ort an den Rotkreuzleiter Gregor Dumpf und seinen Kollegen Simon Hövelmeyer für die Anschaffung eines Defibrillators.

„12 ehrenamtliche, besonders geschulte Nothelfer stehen rund um die Uhr bereit, um im Nahbereich Recke sofortige Hilfe zu leisten, wenn die Notfallleitstelle 112 sich meldet. Oftmals sind wir aufgrund unserer Nähe noch vor dem Notarzt vor Ort. Da ist es wichtig, dass wir auch entsprechende Ausrüstung mitführen, um ggf. auch reanimieren zu können,“ schildert Gregor Dumpf die Situation. „Da wir diesen zusätzlichen Dienst vollständig ehrenamtlich versehen, sind wir auf die Untersützung durch Spenden angewiesen. Herzlichen Dank deshalb an die Provinzial und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Münster und hier vor Ort, die sich für die Unterstützung unserer Initiative besonders eingesetzt haben.“