Provinzialer in Westfalen-Lipper helfen e.V.

Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.

2.500 € für die Renovierung der Disco im St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum e.V.

Hamm

Die hauseigene Disco des St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrums aus den 80er Jahren ist inzwischen nicht nur technisch völlig veraltet, sondern auch sehr renovierungsbedürftig. Großes Verständnis für unser Renovierungsprojekt fanden wir bei Herrn Hettwer von der Provinzial Versicherung in Ense, der unsere Förderbitte an den Verein „Provinzialer helfen e.V.“ weitergeleitet hat.

Wir betreuen im St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum junge Menschen unterschiedlicher Altersgruppen (minderjährige und junge erwachsene Mütter mit Kindern, Teenager in einer Mädchen Wohngruppe,  Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge, …) die die Freizeitmöglichkeiten im Stadtgebiet aus unterschiedlichen Gründen nicht nutzen können. Unsere Disco ist eine gruppenübergreifende Möglichkeit des Treffens und Spaßhabens. Hier können sich junge Mütter (in der Nähe ihrer Kinder), Teenager und jugendliche Flüchtlinge in lockerem Rahmen treffen, sich kennenlernen und ein Stück Freizeit genießen, wie es andere junge Menschen auch haben.

Gerade unsere Unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlinge tanzen unglaublich gern und sie werden begeistert bei den Renovierungsarbeiten helfen, die durch handwerklich geschickte Mitarbeiter der IBIS Gruppe (Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge) gesteuert werden. Unterstützt wird die Gruppe durch unseren Technischen Dienst. Um mit dem Geld möglichst viel zu renovieren, decken wir die meisten Arbeiten durch die Mitarbeiter, Betreuten und unseren Technischen Dienst ab.

Auf dem Bild: Der Geschäftstellenleiter der Provinzialgeschäftsstelle Ense, Ralf Hettwer, der Geschäftsführer des St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum e.V., Hans-Josef Langesberg und Alber Roer vom Verein Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V. (v. l.)

Auf dem Bild: Der Geschäftstellenleiter der Provinzialgeschäftsstelle Ense, Ralf Hettwer, der Geschäftsführer des St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum e.V., Hans-Josef Langesberg und Alber Roer vom Verein Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V. (v. l.)

Zurück