Provinzialer in Westfalen-Lipper helfen e.V.

Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.

5.000 € für Hospizbewegung Münster e.V.

Münster

Hauptamtliche Koordinatoren radeln künftig mit zwei gesponserten E-Bikes zu ihren Kontakten

Mit einer großzügigen Spende von 5000,- Euro hat der Verein „Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen“ die ambulante Hospizbewegung Münster beim Erwerb zweier E-Bikes für die hauptamtlichen Koordinatoren unterstützt. Mit den neuen Fahrrädern können Dieter Broekmann und Barbara Berger künftig ihre Termine im gesamten Stadtgebiet schneller und umweltfreundlicher wahrnehmen.

In der ambulanten Hospizbewegung Münster begleiten und unterstützen über 100 ehrenamtlichen Mitarbeiter Sterbende und Trauernde, Angehörige und Freunde durch die Phase des Abschiednehmens und der Trauer. Dabei versucht die Hospizbewegung den Themen Tod und Trauer offen zu begegnen und ihnen gebührenden Raum innerhalb unserer Gesellschaft zu geben.

Anne Wimmersberg (2.v.r.) vom Verein Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V übergab den symbolischen Scheck bei strahlenden Sonnenschein in der Sonnenstraße an Hermann Erbslöh und Corinna Osterhoff vom Vorstand der Hospizbewegung Münster e.V. und den hauptamtlichen Koordinator Dieter Broekmann.

Zurück