Provinzialer in Westfalen-Lipper helfen e.V.

Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen e.V.

Provinzialer spenden 5.000 € für Johannes-Hospiz

Münster

Der Verein „Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen“, in dem sich mehr als 550 Mitarbeiter und Versicherungsvermittler der Provinzial Versicherung in Münster engagieren, unterstützt das Johannes-Hospiz in Münster mit einer Spende von 5.000 €.

Holger Peitz, Sven Witczak, Bernd Elferich und Michael Eßer, allesamt „Provinzialer“, machten sich vor Ort ein Bild vom Johannes-Hospiz und ließen sich die alltäglichen Abläufe im Hospiz erklären. „Hospizarbeit ist für uns alle von unschätzbarem Wert. Wir wollen dazu einen Beitrag leisten und damit die oft von Ehrenamtlichen erbrachte Arbeit fördern“, erklärt Provinzial Geschäftsstellenleiter Holger Peitz, ebenfalls Vereinsmitglied bei „Provinzialer helfen“. „Das Hospiz muss jährlich 350.000 € an Spenden aufbringen, um die Kosten zu decken“, erklärt die stellvertretende Hospiz-Leiterin Astrid Hückelheim, „wir freuen uns deshalb sehr über die Spende“. Im vergangenen Jahr unterstützte der Verein in ganz Westfalen 42 soziale Projekte, u.a. Tafeln,  Schulen, Hospizeinrichtungen, Integrationshilfe für Geflüchtete,  sowie diverse gemeinnützige Einrichtungen mit über 100.000 €. Die Vereinsmitglieder bringen jedes Jahr aus eigener Tasche ca. 50.000 € auf, die gleiche Summe spendet die Provinzial Versicherung. „Wichtig ist uns die Förderung von ehrenamtlichen Initiativen und Projekten, von denen die Menschen in Westfalen profitieren. Als Provinzialer gehört soziale Verantwortung zu unserem Selbstverständnis, schließlich hat auch die Provinzial einen gemeinnützigen Auftrag“, erläutert Michael Eßer, Vorstandsmitglied des Vereins.

Provinzialer spendeten 5.000 Euro für das Johannes-Hospiz: Der Verein „Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen“, in dem sich mehr als 550 Mitarbeiter und Versicherungsvermittler der Provinzial Versicherung in Münster engagieren, unterstützt das Johannes-Hospiz mit einer Spende von 5.000 Euro. Holger Peitz, Sven Witczak, Michael Eßer (v.l.) und Bernd Elferich (5.v.l.) überbrachten am Donnerstag den Spendenbetrag an die Pflegedienstleiterin Astrid Hückelheim (4.v.l.) und ihren Mitarbeiterinnen. Foto: Matthias Ahlke, Zeitungsgruppe MS

Zurück